Rückblick Finale 2014

gf-gruppe-640x443
Ein berauschender Abschluss! Endlich war es wieder einmal so weit – die beiden Tage des golffriends.com Trophy Finales und das Finale der gf-twoplay Weltmeisterschaft standen vor der Tür.

Selbstverständlich mussten wir uns auch in diesem Jahr keine Sorgen um das Wetter zu machen, denn an diesem Wochenende gab es ein trockenes und wunderbares Golfwetter, wie ich ja immer sage „der liebe Gott ist halt doch ein golffriend“.

Viele Finalistinnen und Finalisten waren schon am Donnerstag ins Castanea Resort http://www.castanea-resort.de gereist und haben eine Proberunde auf dem schönen Platz des GC Adendorf gespielt. So kam auch schon ein feucht fröhliches Zusammensein am Donnerstag Abend im griechischen Rahmen und auch im Castanea Resort zu Stande. Alle waren gut gelaunt und freuten sich, dass sie die Konkurrenten der beiden golffriends-Turnierserien und jetzigen Finalisten wiedersehen konnten. So kam dann am Freitag, 17.10.14 der erste Finaltag, gestartet wurde um 10:30 Uhr, Zeitstart von 2 Tees.

Da so ein Wiedersehen mit Freude meist lange dauern kann, waren einige Spieler am Morgen leicht angeschlagen. Doch das konnte die Stimmung auch nicht trüben, ganz im Gegenteil, so spielte man locker und wurde von dem einen oder anderen tollen Schlag durchaus überrascht. So gab es nach der Runde nicht nur viel zum Spiel zu berichten, nein ebenfalls über die Dinge, die sich so am Vorabend ereignet hatten. So zum Beispiel, dass man ein Spieler sein Hotel nicht finden konnte und dann im „nicht eigenen“ Auto übernachtet hatte?!? Naja, es passiert eben so einiges auf einem golffriends-Event….

Eine große und sehr emotionale Überraschung kam dann noch von Manu, Andreas, Yvonne und Mathias. Sie haben eine Präsentation über die Saison 2014 mit Fotos und einer tollen Musik „Ein Hoch auf uns..“ erstellt, am großen Fernseher des Club-Restaurants gezeigt und diese DVD jedem Teilnehmer der Trophy gestiftet.

Beim 2. Durchlauf im Clubhaus hat schon fast die ganze Gruppe mitgesungen, das war echt toll. Dann hingen endlich die Ergebnisliste am Board vom GC Adendorf und auch die Startlilste für den 2. Tag. Diesmal wurde es auch für die gf-twoplay Finalisten spannend, denn am Freitag haben sie ja eine Einspielrunde außer Konkurrenz gespielt und am 18.10. ging es dann wahrhaft um die Wurst – nämlich dem Weltmeister-Titel.

So waren alle Spieler diesmal pünktlich am Clubhaus. Das war auch zwingend notwendig, denn es gab vom Beirat gestiftet eine Erinnerungsmedaille für jeden Finalisten. Tolle Sache und Danke an unseren Beirat: Siegfried, Manuela und Günter Maria!

Nach einem herzlichen Begrüßung, einem kurzen Briefing sowie Infos von Ute für den Abend folgt dann ein tolles Gruppenfoto von allen angetretenen golffriends Finalisten der golffriends.com Trophy und der gf-twoplay -Serie. Und schon startete jeder zu seinem Loch und es ging in die alles entscheidende Runde.

Für das leibliche Wohl wurde am golffriends-Zelt in vielfältiger Variation gesorgt. Einigen Spielern gefiel es dann in unserer Futterstation so gut, dass man sie anschieben musste, denn am 2. Tag kamen einige Spieler, die noch zuvor einen Höhenflug hatten leicht geknickt und wieder mit der Realität eines Golfers konfrontiert, auf den Boden der Tatsachen zurück. Golf besser gesagt, sein/ihr Golf hat halt, wie das so jeder weiss, an jedem Tag eine andere Qualität. Aber auch hier haben wir versucht jedem Spieler die gute Laune zu entlocken, was auch meist geschafft wurde und es ging dann zügig und im Zeitplan weiter.

Loch 19 war dann der Ort wo Freude und Enttäuschung zusammen trafen, aber für alle war klar: ich brauche Lose, denn ich muss unbedingt einen der tollen Preise im Gesamtwert von ca. 50.000€ gewinnen. So gab es einen großen Ansturm auf die Lose und erst als alle Spieler ihre Stückzahl von max. 10 Losen erhalten hatten, kam wieder etwas Ruhe ins Spiel. Doch all zu lange dauerte es nicht, bis es dann am Abend weiter ging.

Ausgemacht war als Treffpunkt die tolle Terrasse an Loch 6 des Castanea Resorts. Denn dort gab es dann als Überraschung ein wunderschönes Feuerwerk. Siegfried hat das in Zusammenarbeit mit Günter Maria alles selber auf die Beine gestellt und auch die Regie und die Durchführung übernommen. Danke an euch und es war wirklich toll!

Der Saal war wunderbar eingedeckt und die Spieler fanden schnell die Plätze, die sie wollten und die Spieler bei denen sie sitzen wollten. Überraschend hat dann die Begleiterin von Sascha mit leichtem Musikhintergrund unseres DJs „Die fantastischen 2“ ein Plakat vorgelesen – war das die Begrüßung? Nein, sondern nur das Zeichen für unseren Moderator Thomas Gerres, der auch in diesem Jahr wieder die Abendveranstaltung moderierte. Kaum rief sie ihn, ging auch schon sein Jingle los und Thomas stand auf der Bühne und war sofort in seinem Element. Denn Thomas kennt in der Zwischenzeit viele golffriends persönlich und gehört schon richtig mit zur Familie. Mit vielen Sonderehrungen konnten wir die Spieler überraschen, so hat Mathias von Heißen mit sage und schreibe 65 Turnieren die Ehrung der „Meist gespielte golffriends Turniere 2014“ erhalten und Siegfried Scheld wurde für die „Meisten Punkte 2014“ mit erstmalig 5-stellig 11822 Punkten geehrt. Hut ab vor solchen Leistungen. Ein Dankeschön gab es auch an alle Tournament Assistants, die in der Saison 2014 an vorderster Front standen und dem Beirat, der allen golffriends immer wieder zur Seite stand.

Die Liste der Spieler, die sich für mindestens 5 oder mehr Finale qualifiziert hatten und auch angetreten sind, war dieses Jahr richtig lang. Neben den „5-jährigen“, gab es auch noch einige Spieler, die schon 6 mal mit dabei waren und der „golffriends-King“, der einzige Spieler mit 7 Jahren in Serie Frank Michael Nachtwein.
Das waren alles strahlende Menschen, die wir dort ehren durften und die neben der tollen Leistung auf dem Platz, weiter tolle Leistungen erbracht haben. Euch allen möchte ich nochmals DANKE sagen.

Doch das Wichtigste an diesem Abend ist natürlich die Siegerehrung, zu der wir zwischen einer tollen Vorspeise und einem tollen Hauptgang dann endlich kamen. (Kompliment an den Koch!).

Zuerst wollten wir die gf-twoplay Weltmeister küren. So konnten wir mit Freude bekannt geben, dass das Team
„Die Platzausnutzer“ (Ernst Krebs und Ernst Maximilian Krebs vom G&LC Bergkramerhof ) den Titel „Weltmeister Netto twoplay 2014“ und das Team „Par Sucks“ )Dr. Matthias Stamm und Oliver Schuster vom GC Burg Overbach) den Titel „Weltmeister Brutto twoplay 2014“ gewonnen konnten. Unsere herzliche Gratulation!

Jetzt war es dann an der Zeit, dass auch die Trophy Spieler wissen wollten, wer denn gewonnen hat. Und das sind die glücklichen Gewinner/innen: Marko Morgenstern, Aydin Selahattin und Harald Hippich gewonnen die drei Nettoklassen – während Inna Hölzer und Markus Ebner die Bruttoklassen gewannen. Euch allen gratulieren wir selbstverständlich ebenfalls zu Eurem grandiosen Spiel und zu Eurer Platzierung.

Die Gesamtergebnisliste findest Du hier.

Nachdem dann das tolle Dessert verköstigt und auch noch das allerletzte Los aufgekauft wurde, kam nochmal ein richtiges spannendes Kribbeln auf, denn jeder wollte doch die tolle Hapag Lloyd Reise im Wert von ca. 12.000€ gewinnen! Da es ja nur einen treffen kann, gab es selbstverständlich noch ganz viele weiter tolle Preise von Aldiana, Romantik Hotels, Schlosshotel Kronberg, Schloss Weitenburg, PG-Powergolf, PHILIPPI, Hotel Duque, xfore, Lauter Dörfle, Hotel Mercure, Best Western Hotels, Hotel Ganter Mohren, Big Indoor, Hotel Tanne, Mein Riegel, Hapimag, Victorinox und vielen mehr. Danke an dieser Stelle an all unsere Kooperationspartner.

Ja und dann stand er endlich fest, der Gewinner der Hapag Lloyd Kreuzfahrt: Heiner Schlatter. Er konnte sein Glück gar nicht fassen und lupfte gleich mal vor Freude unsere Glücksfee Willi.

Lieber Heiner, wir wünschen dir eine tolle Kreuzfahrt, viel Spaß, tolle Eindrücke und wir alle freuen uns dann selbstverständlich über Deinen Bericht ;-)

Auch die 3 tollen Preise von Aldiana mit 1 Woche Aldiana Resort nach Wahl inkl. Flug für 2 Personen wurden mit großer Freud entgegengenommen. Wir gratulieren den Gewinnern: Matthias Ney, Thomas Hesse und Simone Wo. So kann es gehen, da denkt man, dass man mit seinem Spiel nichts reißen kann und dann ist einem das Glück hold.

Nach all dieser Freude und dem Jubel ging es dann atemlos durch die Nacht, denn Ute hatte noch etwas zu verkünden: die golffriends.com Trophy macht eine Pause! Alle golffriends werden selbstverständlich auf dem Laufenden gehalten und rechtzeitig von unseren neuen Ideen erfahren. Danke hier nochmal an Aldiana, unserem Hauptsponsor der letzten 3 Jahre und an alle golffriends, die immer und überall auf unseren Turnieren zu finden waren. Die Traurigkeit darüber, aber auch die Herzlichkeit, sowie das Verständnis und die Sprachlosigkeit im Moment des Verkündens schnürte mir den Atem ab und zeigte mir wieder einmal, dass wir eine richtig tolle und große Familie sind.

Es ging dann trotzdem es vielen sehr schwer gefallen ist mit Tanz, Drinks, Bar und toller Musik der „Fantastischen 2“ weiter und das kann ich allen sagen: die Nacht war noch lang, aber der Schlaf war kurz.

Online bleiben wir sicher in Kontakt und wer weiss, vielleicht treffen wir uns schon bald wieder einmal „in echt“ – sei es auf einer schönen Golfreise oder anderen tollen Events.

Danke an euch alle!

Ute

P.S: Fotos zum Finale findest Du hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: