European Tour – Schweden – Unglaubliches!

3. Juni 2013
Andrew Dodt schaffte auf dem "golffriends-Platz" Bro Hoff Slott (Unsere Reise vom September 13) die Sensation: 2 Hole in One's auf einer Runde!

Andrew Dodt schaffte auf dem „golffriends-Platz“ Bro Hoff Slott (unsere Reise vom September 13) die Sensation: ZWEI Hole in One’s auf einer Runde!

Wirklich sehenswertes spielte sich am vergangenen Wochenende bei der Nordea Masters (European Tour) auf dem Spitzen-Golfplatz Bro Hoff Slott bei Stockholm ab. Dass wir mit unserer golffriends Golfweek in gut 3 Monaten ausgerechnet auf diesem sensationellen Platz spielen dürfen, verleiht dem Ganzen noch zusätzliche Würze (Reiseinfos, noch wenige Plätze frei).

Auf dem Golfplatz Bro Hoff Slott legt der Österreicher Bernd Wiesberger eine unglaubliche Aufholjagt hin: vom 43. Rang auf den 3. Schlussrang! Am Samstag sah es noch so aus, als wenn auch Maximilian Kieffer (D) eine erfolgreiche Aufholjagd starten würde. Doch nachdem er sich auf den geteilten 18. Rang nach vorne gespielt hatte, viel er am Schlusstag leider wieder auf den 27. Platz zurück.

Aber ein wirklich aussergewöhnliches Kunststück schaffte Andrew Dodt. Der Australier (27) brachte es doch tatsächlich fertig, in nur einer Runde gleich zweimal eine Hole in One zu spielen! Zuerst schaffte er das auf der Bahn 7 (Par 3, 190 Meter) und anschliessend gleich nochmals auf der Bahn 11 (Par 3, 160 Meter). Das gab es auf der European Tour überhaupt noch nie!

Ob das einer von uns bei unserer golffriends-Golfreise im September auch schaffen wird?

Mit schwungvollen Grüssen,
Michael

Advertisements

Die kleine Golf-Regen-Katastrophe

3. Juni 2013

Wassergolf

Hallo zusammen,

soeben erlebten wir das das wohl feuchteste Wochenende in der golffriends-Geschichte! Von den 10 Turnieren des vergangenen Wochenendes konnten doch wegen „Platz unter Wasser“. tatsächlich die Hälfte nicht durchgeführt werden. Spitzentag war der vergangene Samstag (01.06.13): an diesem Tag mussten grad 3 von 4 Turnieren abgesagt werden. Besonders auffällig und positiv war jedoch: die golffriends scheinen richtig „regenkompatibel“ zu sein. Dort wo die Turniere tatsächlich stattfanden, gab es recht wenige Abmeldungen von golffriends und in Einzelfällen spielten fast ausschliesslich golffriends das Turnier, siehe auch: facebook-Beitrag von Steffi: „91.67% golffriends“.

Das Wetter hat auch ein paar unglückliche twoplay-Teams hart getroffen: Gestern war Abschluss der erste Runde und manche von denen, die sich während der bis zu fast 2 monatigen Frist auf den letzten möglichen Spieltag festgelegt hatten, wurden „auf dem linken Bein“ erwischt.  Die Devise „Nicht bis zur letzten Minute zuzuwarten“ hat diesmal eine ganz neue Bedeutung erlangt…

Leider waren von dem miesen Wetter nicht nur unsere Turnierserien, sonderte Hunderte weiterer Golfplätzen und auch diverse andere Veranstaltungen betroffen. So wurden z.B. die Ladies German Open in Gut Häusern bei München abgebrochen und auch die Stuttgarter Golftage fielen fast komplett ins Wasser.

Die Wettervorhersagen sehen nun wieder besser aus. Hoffen wir dass es diesmal tatsächlich so kommt und vor allem auch anhält, und der Sommer – wir wären ja auch schon mit einem richtigen Frühling zufrieden – endlich tatsächlich kommt. Und dass wir nicht bald so golf spielen müssen, wie im Bild oben gezeigt ;-)

Mit besten Grüssen
Euer golffriends-Team