twoplay – neuer Name, neue Heimat, neues Logo

27. Dezember 2012

twoplay-printscreen

twoplay hat eine neue und eigene Heimat gefunden! Ab heute ist die neue Internet-Seite gftwoplay.com live!

Eingeführt 2012 fristete die neue Texas Scramble Matchplay-Serie „twoplay“ bis heute auf dem Haupportal http://www.golffriends.com bzgl. Präsenz und Informationsumfang ein klein wenig ein „Mauerblümchen-Dasein“. Das haben wir nun geändert!

Auf http://www.gftwoplay.com sind nun alle relevanten Informationen im Detail ersichtlich. Aus organisatorischen Gründen bleiben die Verarbeitungsprozesse (Anmeldung/Zahlung, Resultateingabe, Tableaus, etc.) vorerst auf www.golffriends.com bestehen und die beiden Portale sind an den entsprechenden Stellen untereinander verlinkt.

Gleichzeitig hat twoplay auch einen leicht veränderten Namen („gftwoplay“) erhalten, damit eine eigene Internet-Präsenz möglich ist. Zudem wurde das Logo weiterentwickelt. Das neue gftwoplay-Logo drückt durch Symbol und Farb- und Schriftform die Zugehörigkeit zur golffriends-Famile aus.

Weitere generelle Informationen zu der Weiterentwiclung der golffriends-Familie gibt es übrigens hier.

Advertisements

Die golffriends-Familie

27. Dezember 2012

(Nachtrag: Update 26.01.13 in neuem Artikel)

 

Hallo liebe golffriends,

das Angebot von golffriends.com wächst konstant und die „golffriends-Famile“ erhält regelmässig Zuwachs. Neu hinzugekommen sind z.B. im Januar 2012 die Texas Scramble Turnierserie „twoplay“ und ganz neu nun die „golffriends Golf Weeks“-Reiseangebote. Das bestehende Portal golffriends.com weist aber historisch bedingt nicht die gewünschte Flexibilität auf, um den konstanten Familienzuwachs jeweils adäquat, schnell und kostengünstig darzustellen.

Diese Rahmenbedingungen haben mich zum Entscheid bewogen, die einzelnen Schwerpunktangebote Trophy, twoplay, Reisen, etc. zukünftig auf separaten Portalen darzustellen. Das erste separate Portal ist gftwoplay.com, die Homepage für die Texas Scramble Turnierserie „twoplay“.

Das Konzept der separaten Themenportale erhöht unsere Flexibilität und Umsetzungsgeschwindigkeit. In einem ersten Schritt handelt es sich bei den zusätzlichen Portalen um reine Informationsportale (ohne Verarbeitungsprozesse, Benutzerverwaltung, etc.). Es ist angedacht, in späteren Schritten bestimmte Komponenten für die gemeinsame Nutzung aller golffriends-Portal bereit zustellen (z.B. die Benutzerverwaltung).

Im Rahmen dieser Weiterentwicklung stellten sich auch diverse Fragen bzgl. dem äußeren Erscheinungsbild. So zum Beispiel: alle Portale sollen durch Namensgebung und ihr Logo als „Mitglied der golffriends-Familie“ erkennbar sein. Die jeweilige Namensgebung muss auch im Namen der Internet-Domain wieder erkennbar sein. Und das jeweilige Logo muss dann natürlich der Benennung der Internet-Domain entsprechen. Und last but not least: das Konzept soll auch möglichst offen sein für zukünftige Erweiterungen, die wir heute teilweise auch noch nicht kennen.

Aus all diesen Überlegungen folgte letztlich der Entscheid, dass die zukünftigen zusätzlichen Portale jeweils mit „gf..…com“ benannt werden. Das jeweilige Logo soll durch die Wiederverwendung des golffriends-Symbols sowie der golffriends-Schrift- und Farbgebung die Zugehörigkeit zur golffriends-Famile ausdrücken. Bei der Logoentwicklung standen primär die konzeptionellen und praktischen Gründe im Vordergrund, weniger der reine Designaspekt – dazu  hätten wir noch viele coole Ideen gehabt ;-).

gftwoplay-logo

Die ersten Schritte sind mit www.gftwoplay.com nun getan, weitere werden folgen. Bereits absehbar ist die eigene Homepage für den Reisebereich von golffriends. Diese wird Jan./Febr. 2013 freigeschaltet. Weitere Infos erfolgen wie gewohnt in den golffriends-Blogs.

Beste Grüße,
Michael


Ausgebucht, erweitert, wieder ausgebucht, wieder…

19. Dezember 2012

Liebe golffriends,

mit Eurer „Bucherei auf Teufel komm raus“, habt ihr mich ja kurzzeitig in einen schönen Stress versetzt – im wahrsten Sinne des Wortes ;-)

Costa Navarino: einfach ein traumhaftes Fleckchen auf dieser Erde!

Costa Navarino: einfach ein traumhaftes Fleckchen auf dieser Erde!

Wenige Stunden nach Start der Promotion unsserer Costa Navarino-Reise vom März 2013 war sie mit 40 Golferinnen und Golfern schon ausgebucht. Ich habe natürlich umgehend versucht, weitere Teetimes zu guten Zeiten zu erhalten. So konnten wir die Kapazität auf 60 Plätze erhöhen. Doch auch diese waren nach kürzester Zeit verkauft und wir mussten uns bereits mit dem Gedanken an Wartelisten anfreunden. Soeben konnten wir jedoch die Kapazität nochmals und letztmals auf gesamthaft 84 Plätze erweitern.

Der aktuelle Stand von heute früh, 19.12.12, 09:00 ist nun:

  • Für die erste Woche (17.-24.03.13):
    nur noch 10 verfügbare Plätze
  • Für die zweite Woche (24.-31.03.13):
    nur noch 15  verfügbare Plätze (Nachtrag 20.12.12: AUSVERKAUFT!)

Wenn Du noch interessiert bist aber Dich noch nicht entschliessen konntest oder den unterzeichneten Urlaubsantrag vom Chef noch nicht zurück erhalten hast oder aus welchen Gründen auch immer noch nicht gebucht hast: Beeile Dich und schmeiss den Fax an! Ich vermute zwar, dass die letzten Plätze jetzt nicht mehr ganz so schnell weggehen, dass muss doch mal eine Ende haben ;-) Aber ehrlicherweise gesagt habe ich keine Ahnung, wie lange es dauern wird, bis auch diese letzten Plätze weg sind. Details und Anmeldeformular hier.

Der hohe Qualitätsstandard unserer Reisen ist uns natürlich weiterhin ein sehr, sehr großes Anliegen. Deshalb werden wir definitiv keine weitere Erhöhung der Kapazitäten vornehmen. Sollten auch diese letzten Plätze in Kürze ausgebucht sein, dann müssen wir weitere Interessenten leider auf Frühjahr 2014 vertrösten.  Falls Du an Frühjahr 2014 interessiert bist, schicke mir doch eine kurze e-Mail. Ich werde Dich dann auf meine persönliche „Vorbucher-Liste“ nehmen. Falls wir die Reise  in 2014 wieder anbieten, werde ich Dich einige Tage vor dem offiziellen Verkaufsstart informieren und Dir so die Buchungsmöglichkeit geben bevor wieder „alles weg ist“.

Wir freuen uns schon alle sehr auf die ersten „golffriends Golfweeks“ in 2013 – bis dahin liebe Grüsse und eine schöne Weihnachts und Neujahrszeit!

Michael

Sonnenuntergang am Loch 19 des The Dunes Course genießen! Wie wir uns schon wieder darauf freuen ;-)

Sonnenuntergang am Loch 19 des The Dunes Course genießen!
Wie wir uns schon wieder auf diese Reise freuen…  ;-)


Der golffriends.com Trophy-Beirat

18. Dezember 2012

Banner Beirat-extrakt

Hallo golffriends,

wir wollen Michael bei der golffriends.com Trophy ehrenamtlich unterstützen und haben ihm vorgeschlagen, dafür ein Gremium (Beirat mit beratender und unterstützender Funktion) zu bilden.

Wir haben Michael beim Finale im Golfclub Kurpfalz diesen Vorschlag unabhängig und ohne Absprache unterbreitet. Michael hat ihn spontan mit Freude angenommen. Wir haben daraufhin ein erstes Treffen durchgeführt und einen Beirat gegründet.

Dazu schaut Euch bitte die Präsentation und unsere Satzung an; dort findet Ihr alle notwendigen Informationen. Natürlich ist jedermann, der aktiv mithelfen möchte, gerne dazu eingeladen ebenfalls im Beirat mitzuwirken.

Wir freuen uns über jede Unterstützung. Wenn Du als Beiratsmitglied mitmachen möchtest, dann melde Dich einfach bis spätestens 31.01.2013 mit einer kurzen Email in unserem Postfach: gft-beirat@golffriends.com

Gerne nehmen wir auch Lob, Anregungen, Kritik, Wünsche und Vorschläge entgegen.

Wir freuen uns schon sehr auf eine tolle Saison 2013 und auf Eure Unterstützung.

Wir wünschen Euch und Euren Familien ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2013!

Euer golffriends.com Trophy Beirat

Günter Maria Bregulla, Manuela John, Jürgen Langner und Siegfried Scheld


Reisebericht: Erste golffriends Golfwoche

12. Dezember 2012

Die sommerliche Wärme noch in den Knochen, und auch ein bisschen davon für die Daheimgebliebenen mit zurück gebracht nach Zentraleuropa, sind 37 begeisterte Golffriends gestern Abend von der golffriends-Golfwoche in Costa Navarino zurückgekehrt. Das Resort ist wirklich spitze und wer einmal erfahren möchte, wie Golf-Service sein kann, dem sei eine Reise zu Petros Tourgaidis und seinem Team von „The Dunes Course“ und „The Bay Course“ in Costa Navarino wärmstens empfohlen!

Bereits kurz nach der Ankunft im wirklich beindruckenden Resort Costa Navarino hatten die Teilnehmer die etwas lange Anreise über Athen bereits vergessen – die positiven Eindrücke waren wohl einfach zu stark! Ab nächstem März wird der nahegelegene Flughafen Kalamata ganzjährig direkt angeflogen – dann entfällt sogar dieser vermutliche einzige Nachteil dieser Top-Destination.

1. Tag, 1. Abschlag: Voller Erwartung!

Schöner kann der erste Golftag kaum beginnen…

Am ersten Abend – dem Anreisetag (24.10.12) – genossen wir gleich mal ein leckeres mehrgängiges Menü im Restaurant „Da Luigi“, bevor es am nächsten Morgen auf zur ersten Runde ging. Dies spielten wir auf dem „The Dunes Course“ (Apr 72, 5.853 m von gelb). Clubhaus und Tee Off des Dunes Course liegen unmittelbar beim Hotel, grad mal ein Par 4 entfernt. Wir erhielten für uns die besten Startzeiten zwischen 10 und 11 Uhr – Freude herrscht! Das liess genug Raum für das vorabendliche „Kennenlernen der Bar“ und an der Bar und das reichhaltige Frühstück am nächsten Morgen. Der Dunes Course ist in einem Top-Zustand, die Greens waren extrem schnell, und das harmlos aussehende Rough recht tückisch – alles zusammen eine echte Herausforderung. Die Golffriends waren begeistert und schwärmten am 19. Loch vom Platz. Abends genossen wir erneut ein mehrgängiges, sehr feines Essen, diesmal im „Flame „dem Club-Restaurant.

Spielen oder Panorama genießen oder fotografieren?

Claude entschied sich hier „fürs Fotografieren“ :-)

Am zweiten Golftag, 26.10.12, spielten wir dann auf dem etwas kürzeren Bay Course (Par 71, 5.232 m von gelb). Es war nicht zu erwarten, dass die Begeisterung des Vortags für den Dunes Course noch hätte übertroffen werden können. Doch viele Golffriends schwärmten danach von einem der schönsten Golfplätze, den sie bisher gespielt haben. Auch mir persönlich ging es so. Die Panoramaaussichten waren derart beindruckend, dass es manchmal schwer fiel, sich auch noch auf das Spiel zu konzentrieren. Nach einem ausgiebigen „Abfeiern der Ladies“ – ja, ja, auch ich musste kräftig ran J – genossen wir abends die Vorzüge des sehr reichhaltigen Buffets im Restaurant „Morias“, direkt im Hauptgebäude des Hotelkomplexes.

Am dritten und vierten Golftag (27. und 28.10.12) spielten wir ebenfalls den Dunes Course. Als Abwechslung zu den täglichen Danners hatten wir an diesen Tagen stattdessen einen „After Golf-Lunch“ organisiert. Deshalb schlugen wir an diesen beiden Tagen bereits ab 9 Uhr und gleichzeitig von Tee 1 und Tee 10 ab. „After Golf Lunch“ ist allerdings leicht untertrieben – wir hatten beide Mal ein mehrgängiges, exklusives Essen serviert erhalten, welches den Dinners in nichts nach stand.

Ich kam vor lauter Leckereien kaum zum Fotografieren…

Am Abend des 28.10.12 machten wir einen (fakultativen) Ausflug in eine griechische Taverne. Alles war perfekt vom Hotel organisiert inkl. Shuttle-Bus, etc. 26 Golffriends nahmen daran teil. Und ein grosszügiger Sponsor unter den Golffriends (der nicht namentlich genannt werden möchte) – vielen Dank! – steuerte noch etwas bei, weil der Ausflug mind. 30 Teilnehmer/innen erforderte . Erneut erwartete uns reichhaltiges Essen in typisch griechischer Atmosphäre. Die vielen verschiedenen Leckereien die da von Nikos und seinem Team (die Familie betreibt die Taverne seit über 50 Jahren) aufgetischt wurden, erinnerten mich fast ein bisschen an die Tapas-Reichhaltigkeit – nur eben griechisch und viel größere Portionen. Manche waren so begeistert, dass natürlich gleich entsprechende Fotos der schön angerichteten Platten auf Facebook gepostet werden mussten ;-) Zusätzlich kamen wir in den Genuss eines improvisierten Musikrausches. Beim Erklingen der ersten Töne des

„Sirtaki“ waren zwei zufällig anwesende Griechinnen nicht mehr zu bremsen und liessen ihr Tanzbein schwingen. Uns hat die Extraeinlage gefällten und das griechische Feeling war komplett ;-)

Am 29.10. 12 spielten wir die 5. Runde, diesmal erneut auf dem Bay Course. Der Wettergott war auch diese Woche ein treuer Golffriend. Das „schlechteste Wetter“ hiess: „teilweise bewölkt und 26 Grad“ J – und an diesem Tag gab er nochmals richtig Gas: blauer Himmel, blaues Meer, dazwischen satte Grüns und rund zufriedene Gesichter. Natürlich auch beindruckt von diesem fantastischen äusseren Bedingungen bin ich mittlerweile für mich persönlich zum Schluss gekommen: der Bay Course ist für mich nicht einer der schönsten bisher gespielten Plätze weltweit – sondern DER Schönste. Das ist natürlich subjektiv, aber dem Fazit des amerikanischen Robb Reports „The Bay Course – The Best of the Best“ kann ich persönlich nur beipflichten.

Abends durften wir uns dann nochmals vom reichhaltigen Buffet im Hauptrestaurant Morias beeindrucken lassen, bevor wir am letzten Golftag, 30.10.12, auf dem Dunes Course das Abschiedsturnier spielten. Erneut spielte der Wettergott mit und wir genossen einen herrlichen Tag.

Die zwei großen Turnierpreise-Abräumer auf einem Foto: Manuela (links) und Florian (rechts), zwei der Herausforderer in der Mitte (Tiziano und Michael).

Welche spielerische Herausforderung der Platz stellt, konnte man leicht an den Ergebnissen erkennen: grade mal 3 von 35 Spielern schafften ein Nettoergebnis von 36 oder mehr Punkten. Umso größer natürlich die Freude von Anita Bürgi (Playing HCP 42/40 Nettopunkte), Stefan Trödel (14/39) und Hans-Joachim Selbach (13/37). Unsere herzliche Gratulation zu diesen tollen Ergebnissen. Die vollständige Rangliste gibt es hier.

Mit der Siegerehrung und Dinner näherte sich nun das Ende der ersten golffriends-Golfwoche mit großen Schritten – und manch einem war das Bedauern über das nahende Ende auch ein klein wenig anzusehen. Ich bin mir ziemlich sicher: die meisten der 35 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden nicht zum letzten Mal in Costa Navarino gewesen sein und vielleicht auch Ihren Freunden schwärmend darüber berichten. Aufgrund des großen Erfolgs werden auch wir mit Freude wieder eine golffriends-Reise nach Costa Navarino anbieten.

Dem ganzen Team von Costa Navarino möchte ich für die hervorragenden Leistungen vor Ort und Bounty Golfreisen für die perfekte Organisation herzlich danken. Mein Dank geht aber ebenso an die teilnehmenden Golffriends – eine tolle Truppe, beste Stimmung und viel Begeisterung – so macht Reisen durchführen richtig Spaß!

Bis hoffentlich bald bei der nächsten golffriends-Golfwoche,

Michael

P.S.: Hier (auf unserer Facebook-Seite) die ersten Fotos. Weitere (richtig gute Fotos – von Thomas H.) werden folgen. Ich freue mich, wenn auch Ihr mir Eure schönsten Navarino-Fotos mailt oder direkt auf der golffriends-Facebook-Seite postet. So können wir untereinander die besten oder witzigsten Fotos ganz bequem „austauschen“ und nebenbei auch die diesmal noch nicht teilnehmenden Golffriends ein wenig teilhaben lassen. Vielen Dank! :-)


Erste Golfweek 2013: Costa Navarino

4. Dezember 2012

(Hier geht’s für die ganz Schnellen gleich zum Anmeldeformular…)

Die ersten „golffriends Golfweeks“ im neuen Jahr finden im März 2013 im traumhaft gelegenen Golf Resort Costa Navarino (GR) statt.  Sie werden während zwei unmittelbar aufanderfolgenden Wochen durchgeführt und können einzeln oder auch auch kombiniert gebucht werden:

Woche 1: 17.03.-24.03.2013
Woche 2: 24.03.-31.03.2013                     AUSVERKAUFT !

Nach dem großen Premieren-Erfolg im letzten Oktober starten wir also auch das Jahr 2013 in Costa Navarino. Die Feedbacks der letzten Reise waren durchgwegs so positiv und begeistert (siehe Kunden-Kommentare, dort ganz am Seitenende), dass wir auch all jenen, welchen es damals vielleicht terminlich nicht gepasst hat, diese Möglichkeit nochmals  geben möchten – und uns selbst natürlich auch :-)

Neu gibt es ab März 2013 eine direkte Flugverbindung von München nach Kalamata. Die alternative Anreisemgöglichkeit über Athen bleibt weiterhin bestehen.

The Bay Course

Das Top-Resort „Costa Navarino“ ist brandneu, die beiden 18 Loch-Signature Golfplätze „The Dunes Course“ (designt von Bernhard Langer, PAR 72, 6.200 m) und „The Bay Course“ (designt von Robert Trent Jones Jr., PAR 71, 5.760 m) wurden erst im November 2010 resp. Oktober 2011 eröffnet und aktuell sind schon die nächsten 27 Löcher in Vorbereitung. Bereits heute rangiert das Resort je nach Ranglisten zwischen den Top100-Resorsts weltweit resp. Top50-Resorts in Europa. Den enormen Qualitätsanspruch spürt man an allen Ecken und Enden. So wurden z.B. die beiden Golfplätze erst 2 Jahre nach deren Fertigstellung und Beispielbarkeit geöffnet – aus reinen Qualitätsüberlegungen!

Tee Dunes Course hat es sogar bereits in das Game „Tiger Woods PGA Tour 12“ geschafft (verfügbar auf PS3, xBox and Wii) und figuriert dort unter den 16 schönsten Golfplätzen weltweit! Schon kurz nach der Eröffnung haben es Costa Navarino resp. deren beiden Plätze zu einer weiteren großen Anzahl an Top-Auszeichnungen gebracht, z.B. „Top 100 Golf Courses in Europa 2011 (Golf World Magazine) und „Europe’s Top 50 Golf Courses“ (Golf Monthly magazine). Die US-Publikation Robb Report hat The Bay Course bewertet mit „Der Beste aller besten Golfplätze“).

The Dunes Course

Zum Resort gehören zwei luxuriöse 5 Sterne-Hotels und eine große Anzahl weiterer Annehmlichkeiten, z.B. einem 4.500 m2-SPA. The Dunes Course liegt unmittelbar vor der Haustür, the Bay Course ist nur wenige Minuten entfernt (Hotel-Shuttles). Und im Internet findet man bei den Resort-Bewertungen geradezu richtige „Begeisterungsstürme“.

Royal Villa Koroni

Beim Costa Navarino-Resort handelt es sich um ein sehr exklusives Resort. Alle die schon letzten Herbst mit uns zusammen dorthin gereist sind, waren restlos begeistert! Das Resort ist aktuell noch ein Geheim-Tipp und wird sicherlich schon bald als Golfdestination in aller Munde sein.

Preise (Frühbucher Special bis 20.12.2013):

  • p.P. im DZ, eigene Anreise: 1.199 €
  • p.P. im DZ, inkl. Direktflug (s.u.) und Transfers: 1.549 €
  • Zuschlag Einzelzimmer (Doppelzimmer zur Alleinbenutzung): 320 €
  • Reduktion für Nicht-Golfer: 200 €

Das alles ist im Reisepaket enthalten (pro Woche und Person):

  • 7 Übernachtungen im DZ „Deluxe“ im 5 Sterne-Hotel The Westin
  • Inkl. täglichem reichhaltigem Frühstück
  • Inkl. allen Mahlzeiten & Ausflügen
    (5x Dinner, 1x Lunch, 1x Ausflug „Griechischer Abend“)
  • Inkl. allen Getränken bei den Mahlzeiten
  • Inkl. 6 Golfrunden inkl. Trolley (3x Dunes Course, 3x Bay Course inkl. Transfer)
  • Inkl. 2 Turnieren, Siegerehrung, Erinnerungspreise
  • Inkl. Sicherungsschein
  • Inkl. Flug und Transfer vom/zum Hotel The Westin (falls gewünscht, siehe unten)
  • Persönliche Reisebegleitung, Betreuung und Turnierorganisation vor Ort durch Michael Brendel

optional:

  • Direktflug mit Aegean, Economy Class ab/bis München nach Kalamata inkl. 20 kg Freigepäck und Golfgepäck bis 15 kg, Transfers zum/vom Westin Hotel ab/bis Kalamata.
  • oder Anreise über Athen, Flüge und Mietwagen nach tagesaktuellem Angebot

The Bay Course

Wir alle freuen uns schon sehr auf diesese tollen Resort – und dies zum idealen Saison-Auftakttermin im März!

Das detaillierte Reiseprospekt inkl. Anmeldeformular gibt es hier!.

Beste Grüße und vielleicht bis bald in Costa Navarino?

Michael

Stand 01.12.12 – Irrtum, Druckfehler und Änderungen vorbehalten