“twoplay” (Matchplay-WM die Zweite…)

Erstmal vielen Dank für die über 50 Feedbacks, die ihr mir in kürzester Zeit aufgrund meines twoplay-Blogeintrags, per eMail und sonst wie gegeben habt. Wow! Das Thema hat ja richtig bewegt.

Interessant fand ich den „Variantenreichtum“ der Feedbacks und auch dass sich Spieler gemeldet haben, die wir mit dem bisherigen Angebot noch nicht erreichen konnten, so z.B. Sebastian Wissig aus Hessen, der schrieb „Ich bin zum ersten Mal auf dieser Seite unterwegs, da ich ebenfalls zum ersten Mal den Newsletter durchgelesen habe. Das Wort „Matchplay“ hat mich nämlich direkt interessiert.“ Dies beweist, dass wir mit dieser Idee weitere Spielerinnen und Spieler erreichen könnten, die Community dadurch stärken und zusätzliche Vorteile und Nachhaltigkeit für alle unsere Angebote inkl. der Trophy schaffen können.

Die Rückmeldungen im Blog geben einen recht guten Querschnitt aller auch ausserhalb des Blogs eingegangen Antworten nieder. Es gibt auch kritische Stimmen, die positiven oder teilweise sogar begeisterten Stimmen überwiegen aber recht deutlich.

Fazit: Die Feedbacks sind so deutlich ausgefallen, dass wir den Versuch nun wohl wagen müssen ;-)

Aus Euren Feedbacks sind auch viele zusätzliche Ideen entstanden, wie man die Matchplay-Serie zukünftig erweitern könnte. Der Ideenpool ist schon recht interessant gefüllt. Wir beginnen nun mal mit der „Basisversion“, und wenn sich diese erfolgreich entwickelt, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Ich habe nun mit den konkreten Vorbereitungen für den Start dieses neuen Angebots begonnen. Einiges muss noch festgelegt werden, anderes ist schon klar:

Name, Spielform, Regeln, …

  • Der Name: „twoplay“. Hintergrund ist, dass sich dieser Name auch für eine zukünftige Erweiterung um weitere Spielformen („fourplay“, etc.) eigenen würde. Und vielleicht gelingt es ja mittelfristig auch grössere Sponsoren zu gewinnen, das Wort „cool“ („coolplay“) könnte dabei aber zu stark polarisieren. Ich habe mich also schweren Herzens vom Namen „coolplay“ verabschiedet :-(
  • Die Spielform: 2er Matchplay Texas Scramble mit 3/4–Vorgabe, jeder Spieler eines Teams muss mind. 4 Abschläge beisteuern.
  • Darüberhinaus gibt es natürlich eine Menge weiteres zu regeln bzgl. Abläufen, Spielregen, etc. ich habe das mal als „Turnierbedingungen“ im Sinne von AGB zusammengefasst (wer sich das antun möchte: hier bitte).
  • Geografischer Fokus: vorerst Deutschland, Österreich und die Schweiz. Bei gutem Erfolg würde ich die Serie gerne global erweitern und dann auch gerne die angedachte „twoplay-Weltmeisterschaft“ durchführen. Beim Fokus auf 3 Länder ist „WM“ aber noch etwas sehr zu hoch gegriffen.

Kosten pro Team

  • Eine schwierige Frage, weil Erfahrungswerte aus vergleichbaren Konzepten schlicht fehlen oder nicht öffentlich zugänglich sind. Nachfolgend meine Gedanken und Erläuterungen dazu:
  • Zur Preisfindung gibt hier zwei wesentliche Stossrichtungen:
    • so günstig wie möglich, damit möglichst viele Teams mitmachen
    • so teuer wie möglich, damit a) sich das Projekt tragen kann b) Einnahmen zur konstanten Verbesserung des Angebots (Software, Finale, Trostpreise, etc.) verfügbar sind c) spezielle Promotion-Massnahmen zum Erfolg beitragen können (Vergünstigungen, Incentives für Weiterempfehlungen, etc.) d) evtl. auch die Clubs für die Vermarktung eingebunden werden können (Spende in die Jugendkasse?)
    • Generell: Nach Erreichen einer Break-Even-Schwelle soll es je günstiger werden, umso mehr Teams mitmachen.
  • Die einzige konkrete Rückmeldung die zu der Preisfrage kam, war „80 €“.  (danke!). Die ebenfalls in den Feedbacks zitierte, anscheinend erfolgreiche Serie in Österreich kostet 70 € pro Team, enthält aber nicht unseren Leistungsumfang (z.B. Finale).
  • Mit einem sehr tiefen Preis von 30-40 € pro Team würden zur Kostendeckung enorme Mengen an Teams benötigt. Mit twoplay würde sich wohl ein weiteres golffriends-Projekt anbahnen, welches dann, im allerbesten Falle, viele Jahre Durchhaltevermögen und Fremd-Finanzierung benötigt bis es sich selber trägt, wenn überhaupt. Das können wir nicht stemmen.
  • Zu bedenken gibt es auch noch dies:
    • Für unsere eigenen Vorbereitungen (z.B. SW-Entwicklung) ist es sehr wichtig, so früh wie möglich zu wissen, ob das Projekt durchgeführt werden kann (spielen mind. ca. 250 Teams mit?) und wie viele Teams nehmen letztlich daran teil. Eine frühe Anmeldung soll deshalb stark incentiviert werden.
    • Damit eine Mindestanzahl Teams gewonnen werden kann, muss ein (finanzieller) Spielraum bestehen, um das aktive Empfehlen durch Euch für Euch zu belohnen.
    • Daraus folgt der Plan: Ihr als Initiatoren des Projektes twoplay (also all jene welche früh mitmachen und aktiv weiterempfehlen) sollt stark begünstigt werden

Daher ist der aktuelle Plan: Early Bird 47,50 €, Maximalpreis 79,- € pro Team:

  • Der Normalpreis ist 79,- € pro Team. Wer sich bis am 31.01.2012 anmeldet (Kauf twoplay-Teamticket im Shop), erhält einen Rabatt von 40%, macht dann 47,50 € pro Team resp. nur noch 23.75 € pro Person. Ich denke, dass ist dann in einem sehr erträglicher Rahmen.
  • Darüberhinaus möchte ich Incentive- und Loyalitätsprogramme anbieten, siehe nachfolgend.

Incentive-Programme („Kunden empfehlen Kunden“)

Wie oben ausgeführt, ist es sehr erfolgskritisch, dass wir eine kritische Minimalmasse an Teams erreichen. Diese soll für den Projektstart bei mind. 250 Teams liegen, mittelfristig müssen wir mind. in den vierstelligen Bereich vorstoßen können. Das schaffen wir nicht alleine mit den eigenen Marketingmöglichkeiten.

Es ist also „matchentscheidend“, dass ihr Spieler sehr aktiv weitere Teams auf twoplay anspricht. Manche machen das vielleicht aus Idealismus, andere benötigen noch etwas „Zusatzmotivation“. Deshalb schlage ich für den Start folgendes Programm vor:

  • Twoplay-Teamticket gratis
    Wer 3 weitere Teams zum Mitspielen animiert, erhält das twoplay-Teamticket für die nächste Tour (je nach dem Winter 12/13 oder Sommer 13) gratis
  • 1 Urlaubwoche bei Hapimag für bis zu 4 Personen
    Wer 9 weitere Teams zum Mitspielen animiert, erhält einen Gutschein für eine Urlaubswoche bei Hapimag für bis zu 3 Personen (keine Verlosung, sondern direkter Gewinn!)

Maßgebend zur Bemessung ist, dass das neu gewonnene Team den Empfehler direkt beim Bestellprozess im entsprechenden Bemerkungsfeld angibt.

Loyalität zu twoplay

Die Nachhaltigkeit von twoplay ist nur gegeben, wenn jedes Jahr noch mehr Teams mitspielen. Das funktioniert nur dann (gut) wenn nicht nur neue Teams hinzustoßen, sondern auch die „alten“ erneut spielen. Um also die Loyalität zu twoplay zusätzlich zu fördern, geistert aktuell bei mir folgende Idee rum:

  • Treue wird belohnt: Jedes mitspielende Team erhält einen twoplay-Gutschein über z.B. 20 €, welcher für die jeweils nächstfolgende twoplay-Tour einlösbar ist, Preis dann also 59,- € statt 79,- €
    (technisches: Den Gutschein erhält derjenige aus dem Team, der bei der letzten twoplay-Tour das twoplay-Ticket online auf dem Portal bezahlt hat. Der Treugutschein ist nicht mit möglichen anderen Aktionen zum jeweiligen Zeitpunkt kombinierbar)

Alles in allem glaube ich, könnte das Programm und die Kosten- und die Incentive-Frage in dieser Form einigermaßen „rund“ sein, um damit mal starten zu können und erste Praxis-Erfahrungen zu sammeln.

Je nach Eurem Feedback würde ich dann jetzt alle notwendigen Vorbereitungen umsetzen, um twoplay zwischen dem 16.1.12 und 23.1.12 starten zu können.

OK? Was meint ihr?

Liebe Grüße,

Michael

Advertisements

10 Responses to “twoplay” (Matchplay-WM die Zweite…)

  1. Andreas Loock sagt:

    Wir machen mit ;-)

    LG
    Manuela & Andreas

  2. Kay Stöger sagt:

    Wolfgang und ich sind auch dabei.

  3. Patricia Bozzetti sagt:

    Ich bin auch dabei :-))

  4. Siegfried Scheld sagt:

    Hallo, würde u.U. mit Uschi ein ‚gewichtiges‘ Doppel spielen!! ;-)
    LG und alles Gute im neuen Jahr,
    Siegfried

  5. Helmut Schwarz sagt:

    Wir, Ben Dörrenberg und ich, sind dabei !!!!

    Lg Helmut Schwarz

  6. Joachim Boeder sagt:

    Wir haben uns gerade angemeldet und hoffen auf eine starke Gruppe in unserer Region mit nicht allzu großen Reisewegen. Vielen Dank für Deine immer neuen Ideen und deren schnelle Umsetzung. Weiter so.

    Grüße aus Bad Griesbach

    Joachim & Sabine Boeder

  7. Andreas Brantz sagt:

    Lieber Michael,
    ich habe zwar erst einmal Texas-Scramble im Vierer gespielt, es hat aber sehr viel Spass gemacht. Von daher kann ich mir gut vorstellen, dass die Initiative viele Interessierte finden wird.
    Ich selbst hätte mich gerne mit meiner Tochter angemeldet, allerdings scheitert dieses an der Altersgrenze. Mir leuchtet nicht ganz ein, warum es eine Altersgrenze gibt. Bei den golffriends-Turnieren gibt es auch keine Altersgrenze und die neue Initiative lebt, wenn ich es richtig verstanden habe, nicht unbedingt im wesentlichen von Sponsoren. Von daher wäre es nur sinnvoll, den potentiellen Teilnehmerkreis nicht künstlich einzuschränken.
    Ich würde mich freuen, wenn du die Gründe kurz darstellen könntest.
    Viele Grüße
    Andreas

    • Hallo Andreas, danke für den Hinweis. Die Turnierbedingungen wurden in Version 1.04 diesem Punkt abgeändert. Es gibt keine Altersbeschränkung mehr, 2 Minderjährige eines Teams müssen aber weiterhin von einer volljährigen Person begleitet werden (Haftungsgründe). Liebe Grüsse, Michael

  8. […] eine super-Idee, war das Feedback von vielen”, zum Feedback zu der Ideen hatte Golffriends über den Blog aufgerufen. Die weiteren Details sind hier zu finden, einen Flyer mit den Details gibt es hier als […]

  9. […] Riesenerfolg für twoplay! Aus einer Idee wird ein Produkt … (siehe auch Blogs vom 02.01.12, 07.01.12 und […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: