Das Millionenprojekt golffriends Trophy

In 2011 haben wir die golffriends.com Trophy schon zum fünften Mal durchgeführt – ein kleines Jubiläum! Als überschaubare Marketing-Aktion für das Portal golffriends.com gestartet, hat sich die Trophy mit jährlich bis zu 500 Turnieren als Europas größte und beliebteste Golf-Amateurserie ihrer Art etabliert. Status Quo: Zufriedene Golfclubs, zufriedene Golffriends und zufriedene Sponsoren. Darüber freuen wir uns natürlich sehr und allen derart engagierten und enthusiastischen Mitarbeiterinnen, Mitarbeitern und Mitwirkenden gebührt an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!

Dank des großen Trophy-Erfolges und des (vielleicht zu professionellen?) Erscheinungsbildes, unterliegen manche dem Trugschluss: „die verdienen sich eine goldene Nase“. Die Vermutung liegt nahe – aber die Realität sieht „etwas“ anders aus. Gerne nehme ich unser kleines Trophy-Jubiläum und die anstehenden Änderungen 2012 zum Anlass, etwas mehr über „Backstage“ zu berichten.

In 2007 wurde die golffriends.com Trophy erstmals und als reine Marketingaktion für das Portal gestartet – mit „nur“ 68 Turnieren auf 40 Golfplätzen. Die Feedbacks von Golfclubs und Spielern waren derart positiv und die Nachfrage so hoch, dass wir uns dazu entschlossen, im Folgejahr gleich 350 Turniere in Deutschland, Schweiz, Österreich, Frankreich und Ungarn durchzuführen. Natürlich war uns zu diesem Zeitpunkt bereits klar, dass ein solcher Aufwand nicht mit Service-Angeboten unseres Golfportals refinanzierbar sein würde. Aber: die Begeisterung im kleinen golffriends.com-Team war entbrannt und wir wollten dieses erfolgreiche Projekt unbedingt weiterentwickeln. Also traf ich den Entscheid, die Fortsetzung der Trophy vorerst mit eigenen privaten Mitteln zu finanzieren und zusätzliche Sponsoren für die Unterstützung zu gewinnen.

Das ist uns auch gelungen. 2009 konnten wir als Titelsponsor Deutschland die WELT Gruppe des Axel Springer Verlags und als Titelsponsor Schweiz Cornércard gewinnen. Das deutsche Finale wurde erstmals als Einladungsfinale und im Rahmen eines mehrtägigen Events auf Mallorca durchgeführt. Fokussiert auf Deutschland und die Schweiz wurden 821 (!) Turniere auf über 200 Golfplätzen durchgeführt und Turnierpreise im Wert von über 1 Mio. Euro ausgegeben. Eine Amateur-Turnierserie dieser Dimension hatte es zuvor im gesamten Europäischen Golfmarkt noch nie gegeben. Spätestens jetzt war die Trophy „ein Millionenprojekt“.

Und trotzdem gab es bei aller Freude einen großen Wermutstropfen: die Sponsoren erbrachten zwar großzügig Werbeleistungen und viele Sachpreise, die finanziellen Beiträge deutscher Sponsoren blieben hingegen auf bescheidenem Niveau. Der gefühlte Erfolg wurde riesig, die finanziellen Löcher aber noch grösser als ohnehin schon zuvor.

Der Aufwand für die Trophy ist enorm: Die Planung, Organisation und Durchführung so vieler Turniere, die Betreuung der über 200 Golfclubs, die Beschaffung, Zuteilung und Logistik der Turnierpreise, das Betreiben des Portals und vieles mehr. Es war absehbar, dass zukünftig verschiedene Maßnahmen und Anpassungen notwendig wären, um die golffriends.com Trophy langfristig zumindest kostendeckend durchführen zu können. Und es war auch klar, dass dies nicht kurzfristig gelingen kann. Auf Dauer war aber auch die private Finanzierung „aus Leidenschaft“ nicht in dieser Dimension tragbar.

Dazu wurden folgende Massnahmen beschlossen: Limitierung auf max. 500 Turniere in Deutschland und der Schweiz bei gleichzeitiger Steigerung der Qualität, die Akquise zusätzlicher Sponsoren, die Steigerung der Anzahl Teilnehmer und Trophy Card-Abos sowie eine geringe Kostenbeteiligung von Golfclubs und Spielern.

Bis auf einen Punkt konnten wir alle Ziele 2011 erreichen. Durch Aufbau und Betreuung von über 35 ehrenamtlichen Tournament Assistants wurden über 90% aller Turniere persönlich begleitet. Zusätzlich konnten wir diverse neue Sponsoren gewinnen und die Teilnehmerzahlen der Trophy haben sich entgegen dem Trend im Golfmarkt weiter erhöht. Einzig der Verkauf der Trophy Cards blieb leider deutlich hinter den Erwartungen zurück. Wir bewegen uns immer noch bei nur rund 1.000 Abos.

Für 2012 werden wir unsere Sponsoren-Aktivitäten nochmals verstärken, weitere Tournament Assistants werden hinzukommen und den austragenden Golfclubs wird erstmalig ein Nenngeld in Höhe von 10 € pro Spieler berechnet. Die Umsetzung läuft bisher sehr gut. So konnten wir bereits einen neuen Titelsponsor für Deutschland gewinnen, über 300 Turnierverträge abschliessen und 3.400 Turnierpreise im Wert von 864.000 € akquirieren. Im Winter werden wir diverse Massnahmen vorbereiten, um auch die Anzahl verkaufter Trophy Cards näher an unsere Ziellinie zu bringen sowie die Turniertermine zu optimieren (weniger Überschneidungen) und die Finalqualifikationsregeln für Deutschland vereinfachen

Wir sind überzeugt, dass wir damit weitere wichtige Schritte machen, um die Trophy als Turnierserie „von Golfern für Golfer“ nachhaltig auf eigene Beine stellen können und freuen uns auf viele weitere Saisons mit Euch Golffriends. Nach wie vor sind es letztlich Eure Ideen und Kritiken, Eure Empfehlungen, Eure Loyalität und Eure Identifikation die die golffriends.com Trophy zu dem gemacht haben was sie heute ist. Ein herzliches Dankeschön an Euch alle!

In diesem Sinne bis zu meinem nächsten „Backstage“-Blogbeitrag…

Liebe Grüsse,
Michael

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: